01.07.2020 / Allgemein / /

Riehener CVP fordert Klarheit beim verwirrenden Veloregime in den Langen Erlen

Mit gleichlautenden Vorstössen im Grossen Rat und im Riehener Einwohnerrat fordert die CVP Riehen/Bettingen von Regierungs- und Gemeinderat Klarheit bezüglich des Veloregimes in den Langen Erlen. Verschiedene Änderungen in den letzten Jahren führten zu einem unübersichtlichen Flickenteppich an Regelungen, was nun korrigiert werden muss.

Die Langen Erlen entlang der Wiese ist das grösste Basler Naherholungsgebiet und liegt auf der Schweizer Seite auf dem Gebiet der Stadt Basel und der Gemeinde Riehen. Das Gebiet wird intensiv durch Spaziergänger, Hundegänger, Joggerinnen, Walker, Inline-Skaterinnen und Velofahrende genutzt. Seit Langem wurde der Veloverkehr in den Langen Erlen durch eine einfache Vorgabe klar geregelt: Generelles Fahrverbot mit dem Hinweis: „Velo auf geteerten Wegen gestattet.“

Dies war früher klar: Velo war Velo und die Hauptwege waren geteert! Der linke, ungeteerte Dammweg ist für die Gehende reserviert und der rechte Dammweg ist für Velos befahrbar.

Mit dem E-Bike verschwanden aber die Grenze zwischen Motor- und Fahrrad: mit bis zu 45 km/h lässt sich nun auf dem Teer aber auch auf Naturboden auf verschiedenen Wegen durch die Langen Erlen brettern! Mit dem ökologischen Ziel, so wenig Boden wie möglich zu versiegeln, wurden in den letzten Jahren neue oder sanierte Wege teilweise oder gar nicht mehr geteert (z.B. ein grosser Teil des rechten Dammwegs) und stattdessen mit einem Belag von Jurasteinschotter oder Mergel versehen. Die bestehende Signalisation ist somit nicht mehr stimmig.

Die Riehener CVP will nun wissen, ob Kanton und Gemeinde bereit sind, in den Langen Erlen E-Bikes auf die offizielle Veloroute (R 2) zwischen Tierpark Langen Erlen und Naturbad Riehen (inkl. den notwendigen Zubringerstrecken) zu beschränken und die Verkehrssignale für Velos ohne Motor so anzupassen, dass der rechtsufrige Dammweg auch auf dem Abschnitt mit Naturboden befahren werden kann.

Um eine Klärung wie skizziert zu erreichen hat der Riehener CVP-Grossrat Dr. Christian Griss im Grossen Rat bereits einen überparteilich abgestützten Anzug eingereicht. Einen gleichlautenden Anzug wird CVP-Einwohnerrat Daniel Lorenz im Riehener Einwohnerrat einreichen. Die CVP Riehen/Bettingen hofft, dass Regierungs- und Gemeinderat eine gemeinsam koordinierte Lösung rasch umsetzen können.

Kontakt