27.07.2016 / Allgemein / /

Abbau des “Service public“ im Niederholzquartier

CVP akzeptiert weiteren Abbau des “Service public“ im Niederholzquartier nicht und fordert von Gemeinderat und PostFinance Alternativen

Die CVP Riehen/Bettingen hat mit grossem Befremden zur Kenntnis genommen, dass die PostFinance den Postomaten im Niederholzquartier nicht mehr betreibt. Nach dem bereits erfolgten Abbau der Poststelle Riehen 2 an der Rauracherstrasse, gibt es nun für Kundinnen und Kunden der PostFinance keine Möglichkeit mehr im Niederholzquartier Bargeld zu beziehen.

Die Partei ist enttäuscht von diesem Vorgehen, denn schliesslich wurde im Rahmen der erfolgten Schliessung der Poststelle stets auf den weiter anhaltenden Betrieb des Postomaten hingewiesen und die Poststellenschliessung damit abgemildert.

Die Riehener CVP ist nicht bereit diesen Zustand dauerhaft zu akzeptieren und fordert von Gemeinderat und PostFinance Alternativen – entweder am bewährten Standort oder aber an einem neuen – z.B.im Rauracherzentrum. Eine Distanz von über zwei Kilometern, um Bargeld abzuheben, ist besonders für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen unzumutbar!

Um die genannten Forderungen umzusetzen, wird Einwohnerrat Patrick Huber (CVP) eine Interpellation einreichen und darin nachfragen, ob der Gemeinderat bereit ist, mit der PostFinance erneut das Gespräch zu suchen. Weiter wird Fraktionspräsidentin Priska Keller (CVP) einen Anzug einreichen und darin den Gemeinderat auffordern, abzuklären unter welchen Umständen ein Weiterbetrieb des Postomaten möglich ist oder aber welche alternativen Standorte in Frage kommen.

160726_Anzug_Postomat

160727_Interpellation_Postomat

Bild1 Bild2

Kontakt